Die Entwicklung des Horfunks in Deutschland - Die Entwicklung des Hörfunks in Deutschland

Die Entwicklung des Hörfunks in Deutschland

Die Geschichte des Radios reicht bis in die Zeit des Ersten Weltkriegs zurück. Damals unternahm man die ersten Funkversuche mithilfe von Röhrensendern. In den USA plante man bereits 1915 die Ausstrahlung von Radiosendungen, ließ diese Pläne aber vorerst wieder fallen.

Die erste Radiosendung lief am 6. November 1919 in Den Haag. Bis 1924 strahlte der Sender viermal wöchentlich eine Radiosendung aus. In den USA gab es 1920 die erste kommerzielle Radiostation. mit einem regelmäßigen Programm.

Radiostationen in Deutschland

Die Entwicklung des Horfunks in Deutschland 1 - Die Entwicklung des Hörfunks in Deutschland

Ebenfalls im Jahr 1924 strahlte man in Deutschland die erste Radiosendung aus. Seit dieser Zeit hat sich das Radio ständig weiterentwickelt. Als Vorläufer des Hörfunks in Deutschland gelten der Presse- und der Wirtschaftsrundfunk.

Später dienten Radiosender in erster Linie der Übertragung von Musik. Heute haben sich zahlreiche kleine Radiostationen herauskristallisiert, die sich auf die Verbreitung einer bestimmten Musik konzentrieren oder eine bestimmte Region mit ihrem Rundfunkprogramm bedienen.

Beliebte Radiosender

Die Entwicklung des Horfunks in Deutschland 2 - Die Entwicklung des Hörfunks in Deutschland

Mittlerweile findet man in ganz Deutschland 464 Radiostationen. Der Großteil davon sind private Radiosender. 74 Radiostationen arbeiten als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten. Zu den derzeit beliebtesten Radiostationen gehören in Deutschland Radio NRW, Bayern 1 und WDR 2. Diese Sender zählen bundesweit auch zu den reichweitenstärksten Radiosendern. Laut Statistik hören in Deutschland 34,87 Millionen Menschen täglich Radio.

Radiosender können heute auf verschiedenen Wegen empfangen werden. Die meisten Haushalte empfangen Radiosender nach wie vor über terrestrische Antennen sowie über Kabelanschlüsse. Doch immer mehr setzt sich das digitale Radio über das Internet durch. Hier können Radiosender aus der ganzen Welt empfangen werden und das sind heute immerhin über 30.000 verschiedene Radiostationen.

In Deutschland hören derzeit rund 26 Prozent der Bevölkerung regelmäßig einen Webradiosender. Das Internetradio wird immer beliebter, was sich mittlerweile auch in den Werbeumsätzen niederschlägt. Rund 90 Millionen Euro gaben Werbetreibende für Werbung im Internet im Jahr 2021 aus. Die Tendenz ist steigend.

Neben dem Fernsehen und dem Internet ist das Radio eines der wichtigsten Mittel zur Übermittlung von Nachrichten. Das Internet und das Radio zählen in der heutigen Zeit zudem zu den Medien, die am schnellsten aktuelle Nachrichten aus aller Welt verbreiten können.